Tag: herbst


Yoga in Zeiten des Wandels. Oder: Einatmen – Ausatmen

Der Herbst ist geprägt von der Energie des Vata Dosha und seinen Elementen Luft und Raum. Vata steht für die Energie, die die Dinge bewegt und so ist der Herbst eine Zeit der Wandlung. Der Sommer, der uns eben noch so endlos vorkam, verabschiedet sich. Vielleicht spürst du eine leichte Melancholie und möchtest noch gar nicht ganz loslassen. Die Temperatur sinkt, die Luft wird klar. Die Farben und Gerüche verändern sich. Und nicht nur die Natur durchläuft diesen Wandel von außen nach innen, auch wir haben jetzt das Bedürfnis nach Ruhe, Achtsamkeit und Einkehr. Der bewusste Rückzug hilft uns, die Energie nach innen auszurichten und das Jahr zu reflektieren. Wir können in Frieden Abschied nehmen, von dem, was vergänglich ist, von dem, was nicht mehr zu uns passt, damit auch wir uns verändern und erneuern können.

Herbstwimpern

September. Ein neuer Mond. Eine neue Jahreszeit. Ich fühle mich nicht sehr neu. Denn das, was zu Ende gehen soll, ist noch da. Das, was bleiben soll, ist fort. Mit dem Herbstlaub fallen auch meine Wimpern. Ich sammle sie von meinem Frühstücksteller und frage mich, ob sie Wünsche erfüllen können, wenn ich sie von meinen Fingern puste. Dann hätte ich viele Wünsche frei.

Bye Bye, Novemberblues – So bringst du Licht in die dunkle Jahreszeit

Und plötzlich ist November – Nebelschwaden, Nieselregen, Dämmerlicht. War das nicht erst gestern, als uns im Freibad die Sonne auf den Bauch schien und wir im Biergarten den Sommer und das Leben gefeiert haben? Als wir getragen von der Euphorie des Sommers bis spät in der Nacht die Sterne am klaren Himmel gezählt und den Sternschnuppen unsere Wünsche mitgegeben haben? Als es sich ganz natürlich angefühlt hat, frei und weit zu denken, weil wir Freiheit und Weite mit jedem Atemzug aufgenommen haben?